Feuerwehr Velbert

FW-Velbert: Ein Schwerverletzter nach Verpuffung in Gewerbebetrieb

FW-Velbert: Ein Schwerverletzter nach Verpuffung in Gewerbebetrieb
Gewerbebetrieb außen

Velbert (ots) - Am Mittwoch, den 25.10.2017 wurde die Feuerwehr Velbert um 12.13 Uhr mit der beruflichen Wache sowie allen freiwilligen Löschzügen aus Velbert-Mitte aufgrund einer telefonisch gemeldeten Verpuffung per Sirene zur Teichstraße alarmiert.

Vor Ort bestätigte sich die Meldung. Ein Großteil der Fenster des metallverarbeitenden Gewerbeobjektes waren geborsten, es trat dunkler Rauch aus dem Gebäude aus. Die im Betrieb beschäftigen Angestellten hatten bei Eintreffen der Feuerwehr das Gebäude bereits verlassen und wurden umgehend durch den Rettungsdienst gesichtet. Ein Mitarbeiter hatte bei der Verpuffung derart schwere Verletzungen davon getragen, dass sofort ein Rettungshubschrauber angefordert wurde, um den Patienten einer Spezialklinik zuzuführen. Alle anderen Angestellten blieben unverletzt.

Die unter Atemschutz zur Brandbekämpfung vorgehenden Einsatzkräfte löschten innerhalb kürzester Zeit eine in Brand stehende Maschine mit einem C-Rohr. Die hinzugezogenen Stadtwerke Velbert sorgten dafür, dass das Gebäude während der Lösch- und Aufräumarbeiten stromlos geschaltet wurde. Die Einsatzstelle wurde nach Abschluss der Arbeiten an die Kriminalpolizei übergeben, die die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen hat.

Der Einsatz endete für die 41 Einsatzkräfte um 14.16 Uhr.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Velbert
Stv. Leiter der Feuerwehr
Tobias Flentje-Meier
Telefon: 02051/317-0
E-Mail: tobias.flentje-meier@feuerwehr-velbert.de
http://www.feuerwehr-velbert.de/

Original-Content von: Feuerwehr Velbert, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Velbert

Das könnte Sie auch interessieren: