Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: Brand eines Wohn- und Geschäftshauses ++ Zeugen zu Verkehrsunfall gesucht

Rotenburg (ots) - Sittensen: Am Samstagnachmittag um 16.00 Uhr kam es am Marktplatz in Sittensen aus bisher ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-MG: Inbetriebnahme eines Kaminofens löst Feuerwehreinsatz aus

Mönchengladbach-Hardterbroich-Pesch, 23.03.2019, 22:54 Uhr, Rheinstraße (ots) - Um 22:54 Uhr wurde der ...

05.03.2019 – 21:36

Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemeldung der PD Wiesbaden vom 05.03.2019 Schwerer Verkehrsunfall mit beteiligtem ESWE-Bus

Wiesbaden (ots)

Ort: Wiesbaden, Flughafenstraße Zeit: Dienstag, 05.03.19, 17.05 Uhr

Am späten Nachmittag des Faschingsdienstags ereignete sich in der Flughafenstraße ein Verkehrsunfall mit einem beteiligten Linienbus, bei dem zwei Personen schwer und zwei Personen leicht verletzt wurden. Gegen 17.05 Uhr befuhr ein 22jähriger Amerikaner mit einem grauen Toyota die Flughafenstraße von der amerikanischen Air Base in Richtung B455 auf dem mittleren von drei Fahrstreifen. Trotz doppelt durchgezogener Linien beabsichtigte er nach links zu wenden, übersah dabei jedoch einen auf dem linken Fahrstreifen in gleicher Richtung fahrenden, mit 14 Fahrgästen besetzten ESWE-Linienbus. Es kam zur Kollision, bei der der 22 Jährige und sein 19jähriger Beifahrer schwer verletzt wurden. Sie wurden zur stationären Behandlung in Krankenhäuser nach Mainz und Rüsselsheim verbracht. Im ESWE-Bus wurden zwei Personen leicht verletzt und in Wiesbadener Krankenhäusern behandelt. Durch herumfliegende Fahrzeugteile bei der Kollision wurde ein dritter PKW, welcher hinter dem Unfallverursacher fuhr, beschädigt. Am Toyota entstand Totalschaden, zur Auswertung durch einen an die Unfallstelle entsandten Gutachter wurde der PKW sichergestellt und auf das Polizeisicherstellungsgelände abgeschleppt. Auch der Linienbus war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von 23.000 Euro. Der Fahrtenschreiber des ESWE-Busses wurde für die Unfallauswertung durch die Polizei sichergestellt. Die Flughafenstraße war während der Unfallaufnahme in Richtung Air Base bis um 20.25 Uhr gesperrt, in Richtung B455 wurde der Verkehr auf einer Fahrspur an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Gefertigt: A. Klein, PHK und KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2132
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell