Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Pressemeldung der Polizeidirektion Wiesbaden: 57-jähriger Hundehalter grundlos mit Pistole bedroht

Wiesbaden (ots) - Tatort: Mainstraße,Wiesbaden-Biebrich Tatzeit: Montag,11.06.2018,19:00 Uhr

Zur Tatzeit führte der 57-jährige Geschädigte seinen Hund in Wiesbaden-Biebrich aus. Ohne ersichtlichen Grund hält der 25-jährige Fahrzeugführer neben dem Geschädigten und bedroht diesen zunächst verbal. Zu dieser Zeit befindet sich der Fahrzeugführer noch sitzend in seinem Fahrzeug. Plötzlich greift der Fahrzeugführer in den Fußraum seines Fahrzeuges und richtet anschließend eine augenscheinlich schwarze Schusswaffe auf den Hundehalter. In der Folge kann der Hundehalter mehrere schussähnliche Geräusche wahrnehmen. Nach Tatausführung flüchtet der Täter in einem roten Fahrzeug. Der 57-jährige Hundehalter blieb unverletzt. Am Tatort können im Nachgang Plastikkugeln aufgefunden und sichergestellt werden. Während der Tatortaufnahme meldet sich der 25-jährige Täter telefonisch bei der Polizei und sucht anschließend selbständig das 5. Polizeirevier auf. Bei der Durchsuchung des mitgeführten Fahrzeuges können drei sogenannte "Softair"-Pistolen mit Munition aufgefunden und sichergestellt werden. Der 25-jährige Täter wird nach erkennungsdienstlichen Maßnahmen entlassen.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, versuchter gefährlicher Körperverletzung und des Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde eingeleitet.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0611 - 345 2540 mit dem 5. Polizeirevier in Verbindung zu setzen.

gefertigt: Ulmer, POK und KvD-V

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

Das könnte Sie auch interessieren: