Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

POL-UN: Schwerte - Öffentlichkeitsfahndung nach versuchtem Raub Angestellte schlägt Täter in die Flucht

Schwerte (ots) - Am Mittwoch, den 19.12.2018 betrat ein bisher noch unbekannter Mann gegen 19.00 Uhr die ...

FW-MG: Umgestürzter LKW im Autobahnkreuz Wanlo

Mönchengladbach-BAB A 61,19.01.2019,20:16 Uhr, Autobahnkreuz Wanlo (ots) - Am Samstagabend gegen 20:16 Uhr ...

24.12.2017 – 12:41

Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen

POL-WI-KvD: Gefährliche Körperverletzung in Linienbus, Wiesbaden, Weidenbornstraße 10, Samstag, 23.12.2017, 23:25 Uhr

Wiesbaden (ots)

Am Samstagabend, 23.12.2017, 23:25 Uhr, meldete ein Busfahrer zunächst verbale Streitigkeiten zwischen einem 18 jährigen jungen Mann aus Ober-Olm und drei Heranwachsender im Alter von zweimal 18 und einmal 20 Jahren aus Wiesbaden und Offenbach.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei fuhren die Personen gemeinsam mit dem Bus und gerieten in Streit. Der Busfahrer stoppte seine Fahrt in der Weidenbornstraße als es zu einer Rangelei im Bus gekommen war. Die Personengruppe verließ zunächst den Bus. Mehrere Zeugen konnten dann beobachten, wie der 18 jährige Haupttäter aus Wiesbaden seinem Opfer aus dem Stand gegen den Kopf trat und dieser zu Boden stürzte. Der junge Mann aus Ober-Olm wurde von den 3 Tätern auf dem Boden liegend mehrfach gegen Körper und Kopf getreten. Nach der Tat flüchteten die Täter, als sie die Polizei wahrnahmen.

Im Rahmen der Fahndung konnten die alkoholisierten Täter im Nahbereich Justizzentrum Wiesbaden festgenommen und zum 1. Polizeirevier verbracht werden. Der Verletzte wurde in einem Wiesbadener Krankenhaus eingeliefert und stationär bis Sonntag aufgenommen.

Der Haupttäter beleidigte einen der Beamten auf dem Weg zur Dienststelle mehrfach. Ferner konnte bei der Durchsuchung seiner Person Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden. Gegen den jungen Mann wird nun in 3 Fällen ermittelt.

Bei den 3 Tätern wurden Blutentnahmen angeordnet.

Furk, PHK und KvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2142
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Wiesbaden (KvD) - Polizeipräsidium Westhessen