Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

28.12.2018 – 15:47

Polizei Wuppertal

POL-W: W/RS/SG Einbruchmeldungen aus dem bergischen Städtedreieck

Wuppertal (ots)

Seit gestern (27.12.2018) nahm die Polizei im bergischen 
Städtedreieck neun Einbrüche und einbruchversuche auf. 
In Wuppertal gelangten Einbrecher  gestern in den frühen 
Morgenstunden in einen Kiosk an der Hochstraße. Bei einem Büro an der
Friedrich-Engels-Allee blieb es im Laufe der letzten Woche bei einem 
versuchten Einbruch. Am Theodor-Schröder-Weg versuchten Einbrecher 
ein Vereinsheim während der letzten zwei Tage aufzubrechen. An der 
Straße Unten-vorm-Steeg stiegen Straftäter in eine Gaststätte ein und
stahlen zwischen Heiligabend und gestern Vormittag Bargeld.  Eine 
Wohnung an der Siegesstraße wurde eine Wohnung gestern zum Ziel von 
Tätern. Sie nahmen eine Spielekonsole mit. Am Leimberger Weg kam es 
gestern zu einem Einbruch in eine Wohnung im Erdgeschoss. Hier 
stahlen die Diebe Schmuck. An der Friedrich-Engels-Allee gelangten 
Unbekannte gestern in eine Wohnung und nahmen ebenfalls Schmuck weg.
In Remscheid kam es am Osterbusch zu einem Einbruch in Firmenräume im
Verlauf der vergangenen Woche. Der oder die Täter nahmen 
Elektronikartikel mit.
In Solingen öffneten Unbekannte eine Wohnung am Spielbruch ebenfalls 
im Laufe der letzten Woche. Auch hier kam es zum Diebstahl von 
Schmuck.
Zeugenhinweise zu den Straftaten nimmt die Polizei unter der 
Rufnummer 0202/284-0 entgegen.
Schützen Sie Ihr Eigentum. Lassen Sie sich von der Kriminalpolizei 
unter der Rufnummer 0202/284-1801 zum Thema Einbruchprävention 
beraten. (sw) 

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal