Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Erkrath: Großbrand der Grundschule Sandheide 1. Meldung

Erkrath (ots) - Die Feuerwehr Erkrath wurde am 01.06.2019 um 21:10 Uhr mit dem Einsatzstichwort "Schule - ...

POL-DU: 66-jährige Frau vermisst

Duisburg Aldenrade (ots) - Seit dem 13.06.2019, 06.00 Uhr, wird die 66jährige Bärbel B. aus Duisburg ...

FW-Erkrath: Brandstiftung sowie Sachbeschädigung im Schulzentrum Rankestraße

Erkrath (ots) - Samstag, 01.06.2019, 01:27 Uhr Carl-Fuhlrott-Hauptschule, Rankestraße Die Feuerwehr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wuppertal

12.10.2018 – 11:44

Polizei Wuppertal

POL-W: W- Alkoholisierter Fahrer verursacht hohen Sachschaden

Wuppertal (ots)

Mehrere Verkehrsunfälle verursachte gestern (11.10.2018), 20.50 Uhr ein 63-Jähriger in Wuppertal-Elberfeld. Nachdem der Mann an der Einmündung Zollstraße zur Hofaue zunächst ein Verkehrszeichen umgefahren hatte, setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Unmittelbar danach beschädigte er zwei geparkte Autos, die am Fahrbahnrand der Hofaue standen. Der Renault und der Opel wurden hierdurch erheblich beschädigt. Ein in dem Renault sitzender 79-Jähriger blieb unverletzt. Auch diese Unfälle veranlassten den Unfallfahrer nicht seine zerstörerische Fahrt zu beenden. In der Straße Distelbeck kollidierte er erneut mit einem geparkten Land Rover, welcher schwer beschädigt wurde. Trotz schwersten Schäden an seinem eigenen Auto versuchte der Wuppertaler erneut weiterzufahren. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten ihn an der Weiterfahrt hindern. Diese stellten zudem fest, dass er sich bei seiner Fahrt Verletzungen zugezogen hatte und er außerdem unter Alkoholeinfluss stand. Mit dem Rettungswagen musste er ins Krankenhaus gebracht werden, wo er sich eine Blutprobe entnehmen lassen musste. Der Gesamtschaden wird auf 86.000 EUR geschätzt. Neben dem beschlagnahmten Führerschein muss sich der 63-jährige Mann einem umfangreichen Ermittlungsverfahren stellen. (weit)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal