Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wuppertal

13.11.2017 – 12:32

Polizei Wuppertal

POL-W: W-Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal: Toter Säugling in Wuppertaler Waldgebiet gefunden - Zeugen gesucht

Wuppertal (ots)

Gestern Nachmittag (12.11.2017) fand eine Spaziergängerin im Waldgebiet "In der Beek" in Wuppertal einen leblosen Säugling noch unbekannter Herkunft. Er war in der Nähe des Fußweges, gegenüber der Bushaltestelle "Falkenberg" abgelegt. Die Hintergründe und die Todesursache sind derzeit ungeklärt. Es bedarf der Begutachtung durch die Rechtsmedizin. Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln um das Schicksal und die Herkunft zu klären. In diesem Zusammenhang fragen die Ermittler: Wer hat in den letzten Tagen Beobachtungen im Bereich des Fußweges "In der Beek" gemacht? Hinweise nimmt die Polizei Wuppertal unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen. (sw)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wuppertal
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal