Polizei Wuppertal

POL-W: W - Fahrt endet vor Hauswand

Wuppertal (ots) - Heute (29.07.2017), gegen 01:45 Uhr, kam es auf der Bahnstraße in Wuppertal zu einem Verkehrsunfall. Der alkoholisierte Fahrzeugführer flüchtete zu Fuß vom Unfallort, konnte aber im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen durch die Polizei gestellt werden.

Ein 31-jähriger Fahrzeugführer befuhr mit einem Pkw VW die Bahnstraße stadteinwärts. Dabei verlor er aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug, geriet ins Schleudern und prallte gegen eine Hauswand. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt und flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen konnte der 31-jährige in der Nähe der Unfallstelle durch Polizeibeamte angetroffen werden. Da in der Atemluft des Unfallflüchtigen Alkoholgeruch festgestellt worden ist, wurde er zur Polizeiwache gebracht, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde.

Im Rahmen der ersten Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 31-jährige nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis und der Pkw VW nicht ordnungsgemäß zugelassen war.

Der Pkw VW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Bei Tageszeit wird zur Begutachtung der Hauswand ein Statiker hinzugezogen.

Es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Leitstelle
Telefon: 0202 / 284 - 0

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: