Polizei Wuppertal

POL-W: W/SG/RS - Einbrüche im Bergischen Städtedreieck

Wuppertal (ots) - Wuppertal: In der Zeit vom 16.07.2017 bis zum 19.07.2017 drangen Unbekannte in eine Kindertagesstätte an der Inselstraße ein und stahlen Geld aus einer Geldkassette im Büro. An der Heusnerstraße hebelten Einbrecher gestern Vormittag vergeblich an der Haustür eines Mehrfamilienhauses. An der Straße Löhrerlen versuchten Einbrecher in die Wohnung eines Mehrfamilienhauses zu gelangen. Sie hebelten an der Balkontür, schafften es jedoch nicht, sie zu öffnen. Auch an einer Wohnung an der Straße Baumhof blieb es bei einem Einbruchsversuch, weil die Täter es nicht schafften, die abgeschlossene Wohnungstür aufzuhebeln. Aus einem Einfamilienhaus an der Straße Mählersbeck entwendeten Eindringlinge gestern, zwischen 13.00 Uhr und 21.30 Uhr, zwei Kettensägen, Zubehör und Werkzeug.

Solingen: Vorgestern Abend (18.07.2017) drangen unbekannte Täter in eine Wohnung am Eiderweg ein. Sie klauten eine Handtasche, ein Notebook, Schmuck und ein Sparschwein.

Remscheid: Zu einem Firmeneinbruch kam es in der Zeit vom 18.07.2017, 17.30 Uhr, bis 19.07.2017, 08.00 Uhr, an der Industriestraße. Die Täter erbeuteten Geld und flüchteten unerkannt.

Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Informationen zum Thema Einbruchschutz erhalten Sie kostenlos und unverbindlich bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle (Tel.: 0202/284-1801). (am)

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: