Polizei Wuppertal

POL-W: W Einbrüche im Bergischen Städtedreieck

Wuppertal (ots) - Am Dienstag, 12.04.2016, nahm die Polizei sieben Wohnungseinbrüche in Wuppertal auf. In der Nacht zu Dienstag gelangten unbekannte Täter in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Gennebrecker Straße und klauten eine geringe Menge Bargeld. Ergebnislos versuchten sich Einbrecher zur Mittagszeit an einer Balkontür an der Albert-Schweitzer-Straße. Zwischen 10:30 Uhr und 15:40 Uhr erbeuteten Unbekannte an der Fresestraße Barmittel und Schmuck. An der Agnes-Miegel-Straße kam es mittags gleich zu zwei Einbrüche. Es blieb beim Versuch, da die Einbrecher überrascht wurden. In der zweiten Wohnung wurden Tablet-PCs gestohlen. Unbekannte Täter stahlen eine geringe Geldsumme, zwischen 10:30 Uhr - 22:00 Uhr, aus einer Wohnung an der Jägerhofstraße. Am Dienstagabend scheiterten Unbekannte an einer Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses an der Marschallstraße. Weiterhin kam es in Wuppertal zu einem Geschäftseinbruch. Im Zeitraum von Montag zu Dienstag, 16:30 Uhr - 07:00 Uhr, verschafften sich Einbrecher Zutritt zu einem Firmengelände an der Otto-Hahn-Straße. Dort entwendeten sie eine hohe Stückzahl an Paletten. Zeugenhinweise zu den Einbrüchen nimmt die Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen. Riegel vor! - Schützen Sie sich vor Einbrechern! Tipps rund um das Thema Einbruchsprävention erhalten Sie kostenlos und unverbindlich bei Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle (Tel.: 0202/284-1801).

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: