Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-AC: 15-Jährige vermisst

Herzogenrath/Aachen (ots) - Seit dem 01.01.2019 wird die 15-jährige Vivian Körfer vermisst. Sie war bis zu ...

FW-MH: Gesprengter Geldautomat in Mülheim-Saarn

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 05:32 Uhr erhielt die Feuerwehr Mülheim, über die Leitstelle der Polizei, ...

04.12.2015 – 09:43

Polizei Wuppertal

POL-W: SG-Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft und Polizei Wuppertal - Raubüberfall am Solinger Parkfriedhof vorgetäuscht

Wuppertal (ots)

Am Dienstag, den 09.06.2015, kam es am Solinger Parkfriedhof an der Wuppertaler Straße zu einem vermeintlichen Raubüberfall auf eine Frau und ihre erwachsene Tochter. (Siehe hierzu auch hiesige Pressemeldungen vom 10.06.2015 und 25.06.2015.) Weil bei späteren Vernehmungen Ungereimtheiten auftauchten, ergab sich der Verdacht einer vorgetäuschten Straftat. In dieser Woche räumten die angeblichen Raubopfer in ihren Vernehmungen ein, dass kein Überfall stattgefunden hat und sie die Tat vorgetäuscht haben. Aufgrund einer finanziellen Notlage hätte man sich Schadensersatzleistungen von der Hausratsversicherung erhofft. Die beiden Frauen (26 und 52 Jahre) werden sich nun einem Strafverfahren wegen des Vortäuschens einer Straftat stellen müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wuppertal
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal