Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wuppertal

08.11.2015 – 04:01

Polizei Wuppertal

POL-W: W - Polizei stellt Unfallflüchtigen

Wuppertal (ots)

Ein 34-jähriger georgischer Fahrer eines Renault Megane verursachte auf der Friedrich-Engels-Allee / Wasserstraße in Wuppertal-Barmen einen Verkehrsunfall und flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle. Im Rahmen von sofortigen Fahndungsmaßnahmen konnte er aber schnell durch die Polizei gestellt werden.

Gestern Abend (Samstag, 07.11.2015), gegen 19:50 Uhr, befuhr der Georgier mit seinem PKW Renault die Friedrich-Engels-Allee in Richtung Westen. In höhe Wasserstraße missachtete er vermutlich die dortige Rotlichtzeigende Lichtzeichenanlage und kollidierte mit dem VW Golf eines 40-jährigen Wuppertalers, der von der Fr.-Engels-Allee (aus Richtung Westen kommend) nach links in die Wasserstr. abbiegen wollte. Aufgrund der vermutlich überhöhten Geschwindigkeit und der Wucht des Zusammenstoßes verlor der Georgier die Kontrolle über sein Fahrzeug, schleuderte über den begrünten Mittelstreifen und kam auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Er flüchtete zu Fuß von der Unfallstelle, konnte aber im Nahbereich durch Polizeikräfte gestellt werden. Der Georgier stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und war nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Er wurde zwecks Entnahme einer Blutprobe zur Polizeiwache Barmen gebracht.

Bei dem Verkehrsunfall wurde niemand verletzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Fr.-Engels-Allee teilweise gesperrt.

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.200 EUR.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Leitstelle
Telefon: 0202 / 284 - 0

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wuppertal
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung