Polizei Wuppertal

POL-W: SG-Autofahrerin nach schwerem Verkehrsunfall geflüchtet

Wuppertal (ots) - Gestern Nachmittag (26.02.2014), gegen 13:40 Uhr, wurde eine Fußgängerin beim Überqueren der Kronprinzenstraße, in Höhe der Bushaltestelle Freiligrathstraße, in Solingen von einem Pkw erfasst. Die Autofahrerin fuhr nach dem Unfall unvermittelt weiter, ohne sich um die schwerverletzte Schülerin zu kümmern und Angaben zu ihren Personalien zu machen. Nach eigenen Angaben sei die 18-Jährige einem Mitschüler gefolgt, der über die Fahrbahn lief, um noch einen wartenden Bus zu erreichen. Dabei erfasste sie ein Seat Leon, der in Fahrtrichtung Mangenberg unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß wurde die Solingerin auf die Fahrbahn geschleudert. Ein Rettungswagen brachte die junge Frau in eine Klinik, wo sie stationär aufgenommen wurde. Durch das von einem Zeugen abgelesene Kennzeichen des flüchtigen Seat Leons ermittelte die Polizei eine 73-jährige Solingerin als verantwortliche Fahrerin. Als die Beamten am Abend das unfallbeschädigte Auto (Sachschaden etwa 1000 Euro) an der Halteranschrift feststellten, trafen sie auch die Seniorin zu Hause an. Sie gab an, dass sie aufgrund eines Handzeichens, das sie angeblich von der Schülerin erhalten habe, schlussfolgerte, dass nichts Schlimmeres passiert sei. Deshalb sei sie einfach weitergefahren. Die Polizisten stellten den Führerschein der Dame sicher. Zudem erwartet sie ein Strafverfahren wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202 / 284 - 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: