Polizei Wuppertal

POL-W: SG-Rollerfahrer flüchtete vor Polizei

Wuppertal (ots) - Weil er ohne Licht unterwegs war, wollte eine Funkwagenbesatzung vergangene Nacht (31.01.2014), gegen 00:35 Uhr, auf der Konrad-Adenauer-Straße in Solingen einen Rollerfahrer (22 Jahre) kontrollieren. Dieser reagierte jedoch nicht auf die Anhaltezeichen und versuchte stattdessen zu flüchten. Dabei fuhr er in Schlangenlinien und touchierte mehrfach den Funkwagen. Nach mehreren Wendemanövern an der Kreuzung Schlagbaum, Fahrten über die Gegenspur und über rote Ampeln fuhr der 22-Jährige gegen eine Bordsteinkante und stürzte. Anschließend setzte er seine Flucht zu Fuß fort und sprang im Bereich Schlachthofstraße einen Abhang hinunter. Bei dem Sprung zog sich der junge Mann schwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wo er stationär verblieb. An Roller und Funkwagen entstanden Schäden in Höhe von etwa 1500 Euro. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass der 22-Jährige unter Alkohol- und Drogeneinfluss stand und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Da zudem der Verdacht bestand, dass es sich um einen gestohlenen Roller handelte, wurde er sichergestellt. Der polizeibekannte Solinger musste eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet ein umfangreiches Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal

Das könnte Sie auch interessieren: