Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Durch Notbremsung vor Geschwindigkeitsmessung verunglückt - Velbert - 1902103

Mettmann (ots) - Am noch frühen Donnerstagabend des 14.02.2019, um 17.45 Uhr, war ein 27-jähriger ...

POL-BO: Wattenscheid / "Tierischer Raubüberfall" im Stadtgarten - Wo ist der kleine Yorkshire-Terrier "Benny"?

Bochum (ots) - Und dann gab es am gestrigen Valentinstag (14. Februar) im Wattenscheider Stadtgarten diesen ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

17.01.2014 – 08:49

Polizei Wuppertal

POL-W: SG-Einbrüche in Solingen

Wuppertal (ots)

Siebenmal wurde die Polizei gestern und vergangene Nacht (16./17.01.2014) zu Einbrüchen in Solingen gerufen. An der Löhdorfer Straße drangen Einbrecher in der Nacht zu gestern in ein Büro ein und entwendeten Kameras, einen Beamer, zwei Tablet-PC, diverse Schlüssel und Bargeld. Aus einer Firma an der Höhscheider Straße stahlen Unbekannte in derselben Nacht Geld und verschiedene Werbegeschenke. Gleich zweimal waren "Langfinger" an der Friedenstraße aktiv. Während sie an der Tür zu einer Pizzeria scheiterten, stahlen sie aus einer Reinigung Geld aus der Kasse. An der Sauerbreystraße blieb es bei einem Versuch, weil die Täter es nicht schafften, eine Geschäftstür aufzuhebeln. Im Verlauf des gestrigen Tages drangen Unbekannte in eine Wohnung an der Badstraße ein und durchsuchten die Räume. Sie entkamen mit einer unbestimmten Menge Schmuck. Vergangene Nacht, gegen 00:45 Uhr, überraschte ein Zeuge einen Einbrecher an einem Kiosk an der Merscheider Straße. Der Dieb flüchtete ohne Beute. Er war Anfang Zwanzig, ca. 180 cm groß, schlank, hatte schütteres, langes Haar, breite Koteletten und trug dunkle Kleidung. Hinweise zu den Einbrüchen nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen. Riegel vor! - Schützen Sie sich vor Einbrechern. Tipps rund um das Thema Einbruchsprävention erhalten Sie von Ihrer Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle (Tel.: 0202/284-1801).

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal
Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0202/284 2020
E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Wuppertal
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Wuppertal