Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

21.03.2019 – 15:05

Polizei Essen

POL-E: Essen: Eine Kollision auf Kreuzung fordert zwei Verletzte - Zeugen gesucht

Essen (ots)

45138 E.-Südostviertel: Gestern Abend (20. Februar) gegen 21.50 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung Steeler Staße/Von-der-Tann-Straße. Eine 25-jährige Essenerin verließ mit ihrem schwarzen BMW die Autobahn A 40 (FR Dortmund) über die Von-der-Tann-Straße in Fahrtrichtung Wächtlerstraße. Zeitgleich verließ ein 38-jähriger Essener in seinem grauen Seat ebenfalls die A40 (FR Duisburg) über die Heilermannstraße. An der Kreuzung wollte der 38-Jährige nach links in Richtung Wächtlerstraße abbiegen. Im Kreuzungsbereich kam es sodann zur Kollision beider Fahrzeuge. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der Seat gegen eine Verkehrsinsel der Haltestelle "Wasserturm". Möglicherweise übersah einer der beiden Autofahrer das Rotlicht einer Ampel. Durch den Unfall verletzte sich der 38-jährige Seat-Fahrer leicht. Seine 31-jährige Beifahrerin verletzte sich ebenfalls leicht und musste noch vor Ort erstversorgt werden. Anschließend brachten Rettungskräfte beide Verletzte in umliegende Krankenhäuser. Die 25-jährige BWM-Fahrerin und ihr 25-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Die Steeler Straße war von der Von-der-Tann-Straße in Fahrtrichtung Innenstadt vorübergehend gesperrt. Da kein hohes Verkehrsaufkommen bestand, konnte der Verkehr umgeleitet werden. Nun fragt der Ermittler des Verkehrskommissariats 1: Wer kann Angaben zum Unfallhergang geben? Insbesondere Hinweise zur Ampelschaltung der jeweiligen Fahrtrichtungen nimmt die Polizei unter 0201/829-0 entgegen. /AL

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell