Das könnte Sie auch interessieren:

FW Borgentreich: Brand einer Maschinenhalle in Borgholz. Hoher Sachschaden. 4 Personen wurden verletzt.

Borgentreich (ots) - Die Feuerwehr der Stadt Borgentreich wurden am 12.01.2018 um 20:09 Uhr zu einem Brand nach ...

POL-CE: Celle - Zwei parkende PKW brennen lichterloh

Celle (ots) - Am Donnerstagabend (17.01.) gegen 21.50 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr zu zwei brennenden PKW ...

POL-BI: Vermisste Person: 26-Jähriger zuletzt in Oerlinghausen gesehen

Bielefeld (ots) - CB / Bielefeld / Gadderbaum / Detmold / Oerlinghausen - Seit Mittwochmittag, den 16.01.2019 ...

04.11.2018 – 11:38

Polizei Essen

POL-E: Essen: Polizei sucht Zeugen nach Sexualdelikt - Personenbeschreibung des Tatverdächtigen

Essen (ots)

45127 E.-Südviertel: Am frühen Samstagmorgen (3. November), gegen 00.00 Uhr war eine 27-jährige Essenerin auf dem Heimweg. Sie ging auf dem Gehweg der Huyssenalle von der Stadtmitte kommend in Richtung Rüttenscheid. Etwa in Höhe der Philharmonie kam ihr ein Mann entgegen. Er lief auf einmal schnellen Schrittes auf die Frau zu und berührte sie mit den Händen unsittlich. Danach flüchtete der Täter über die Heinrichstraße in Richtung Kleiststraße. Die geschädigte Frau verfolgte den Mann mit Abstand. Als dieser die Verfolgung bemerkte, nahm er ein paar Steine aus einem dort befindlichen Schuttcontainer und bewarf die Frau damit. Als der Täter bemerkte, dass er die Frau nicht getroffen hatte, flüchtete er weiter in Richtung Bismarckstraße. Die in der Zwischenzeit von der 27-Jährigen verständigte Polizei fahndete sofort nach dem Täter, ohne Erfolg. Er wird wie folgt beschrieben: ca. 20 - 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, südländischer Typ mit auffällig gebräunter Haut, rundliches/breites Gesicht, dunkler Kapuzenpullover, dunkle Unterbekleidung. Weiterhin sucht die Polizei einen Passanten, den die Geschädigte während der Verfolgung des Täters angesprochen hatte. Dieser Zeuge wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. uf

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung