Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

23.10.2018 – 15:26

Polizei Essen

POL-E: Essen: Durch Wechseltrick Bargeld erbeutet - Fotofahndung - Wer erkennt die mutmaßlichen Betrüger auf dem Bild?

POL-E: Essen: Durch Wechseltrick Bargeld erbeutet - Fotofahndung - Wer erkennt die mutmaßlichen Betrüger auf dem Bild?
  • Bild-Infos
  • Download

Essen (ots)

45327 E.-Katernberg: Mutmaßliche Betrüger erbeuteten am 27. Februar 2018 in einem Wettbüro auf der Uckendorfer Straße durch einen Wechseltrick Bargeld. Gegen 15.15 Uhr standen beide Tatverdächtigen zunächst vor dem Wettbüro. Dann ging einer der beiden Männer hinein, lief direkt zum Kassenbereich und fragte einen Mitarbeiter, ob er seinen 500-Euro-Schein wechseln könne. Der Mitarbeiter wechselte ihm das Bargeld in kleinere Scheine. Währenddessen kam der andere Unbekannte zu seinem Komplizen an den Kassenbereich, um einen Wettschein abzugeben - vermutlich mit dem Ziel, den Mitarbeiter abzulenken. Kurz verwickelten beide Tatverdächtigen den Mitarbeiter in ein Gespräch, bis er dieses beendete und die beiden Männer zum Verlassen des Lokals aufforderte. Gegen 15:30 Uhr verließen die Unbekannten das Wettbüro. Erst später fiel dem Mitarbeiter auf, dass ihm Bargeld aus der Kasse fehlte. Die beiden Tatverdächtigen werden beschrieben als zirka 180 bis 185 cm groß und dunkel gekleidet. Sie sprachen mit einem osteuropäischen Akzent und unterhielten sich zwischenzeitlich vermutlich in rumänischer Sprache. Der Mann, der zuerst in das Wettbüro kam, hat eine Glatze. Der andere hat dunkle Haare mit auffällig stark ausgeprägten "Geheimratsecken". Der Ermittler des Kriminalkommissariats sucht Zeugen und fragt: Wer kennt die mutmaßlichen Täter? Wer weiß, wo diese sich zurzeit aufhalten? Zeugen melden sich bitte unter der Telefonnummer 0201/829-0. /JH

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell