Polizei Essen

POL-E: Essen: Kriminalpolizei ermittelt nach mutmaßlichem, versuchtem Sexualdelikt auf Schulweg

Essen (ots) - 45326 E-Altenessen / 45327 E-Katernberg: Heute Morgen (28. September, 7:15 Uhr) meldete sich ein 25-jähriger Essener beim Notruf der Polizei. Er gab an, einen Mann (32) festzuhalten, der seine Tochter auf dem Schulweg mehrfach angesprochen habe. Polizeibeamte aus der Wache Altenessen fuhren sofort zu dem Essener, der sich auf einem Spielplatz an der Rahmstraße aufhielt. Der 25-jährige Essener gab vor Ort an, dass er seine Tochter heute Morgen auf dem Weg zur Schule an der Rahmstraße begleitet habe. Sie habe ihm in Vorfeld berichtet, dass ein fremder Mann auf einem Fahrrad sie angesprochen habe. Auf dem Spielplatz sei der Tochter der 32-Jährige aufgefallen, der sie am gestrigen Tag und zirka zwei Wochen zuvor auf dem Schulweg angesprochen hatte. Daraufhin hielt der 25-Jährige den Mann fest und alarmierte die Polizei. Der Vater schilderte den Beamten während der Anzeigenaufnahme die zwei zuvor erlebten Vorfälle der Tochter, die noch nicht angezeigt wurden. Der 32-Jährige soll das Mädchen an den vorherigen Tagen gefragt haben, ob er ihren Po berühren darf. Am gestrigen Tag soll er dann versucht haben, dass Mädchen unter einem Vorwand in seine Wohnung locken zu wollen. In beiden Fällen verhielt sich das Mädchen richtig und begab sich zur Schule und informierte die Eltern. In seiner Vernehmung gab der ebenfalls aus Essen stammende Mann an, dass er in der Vergangenheit mit seinem Rad durch Altenessen und Katernberg unterwegs gewesen sei und Kinder angesprochen habe. Er gab an, dass er die Kinder nur habe testen wollen. Sollten sie auf seine Fragen eingehen, so würde er sie in die Obhut der Eltern, der Schule oder der Polizei geben.

Die Kriminalpolizei prüft Berichte aus den Stadtteilen, bei denen der Mann mit seinem Rad aufgefallen sein könnte. Ein ähnlicher Vorfall wurde der Polizei im Juni berichtet. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: