Polizei Essen

POL-E: Essen: Festakt zum 40-jährigen Bestehen der Spezialeinheiten Essen - Innenminister Reul würdigt Verdienste der Elitepolizisten

SEK-Beamte beim Fast Roping (schnelles Abgleiten) aus dem Polizeihubschrauber
SEK-Beamte beim Fast Roping (schnelles Abgleiten) aus dem Polizeihubschrauber

Essen (ots) - 45117 E-Bredeney: Innenminister Herbert Reul würdigte gestern (13. September 2018) anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Spezialeinheiten Essen im Rahmen einer Feierstunde deren Verdienste. Im Frühjahr 1978 wurden Führungskräfte der Essener Polizei damit beauftragt, eine SEK-Einheit und eine MEK-Einheit, auch in Essen aufzubauen. In Anwesenheit von Repräsentanten aus Politik und Gesellschaft erinnerte der Innenminister an die schwierigen Aufgaben, die immer wieder durch die Spezialisten der Polizei gelöst werden mussten. Anlass für die Gründung der Spezialeinheiten war der Überfall auf das Olympische Dorf 1972 in München, sowie die immer stärker werdende Bedrohung durch die RAF (Rote Armee Fraktion) im sogenannten Deutschen Herbst. Die ersten Einsätze für die neu aufgestellten Spezialeinheiten ließen nicht lange auf sich warten. Leider kam es bei einer Geiselnahme 1983 in Oberhausen zu einem Schusswechsel mit den Tätern, bei dem ein SEK-Beamter getroffen und so schwer verletzt wurde, dass er aus dem Polizeidienst ausscheiden musste. Nicht alle Einsätze der Spezialisten finden sich in der Berichterstattung der Medien wieder. Mit einer kurzen Demonstration ihres Könnens beendeten die Männer vom SEK die Veranstaltung. uf

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: