Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

27.06.2018 – 14:12

Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Mutmaßlich betrunkener Radfahrer knallt gegen Laterne

Essen (ots)

45473 MH-Altstadt II: Ein mutmaßlich betrunkener Radfahrer knallte Dienstagabend in der Mülheimer Altstadt gegen eine Straßenlaterne.

Gegen 21:20 Uhr war ein 32 Jahre alter Mann auf seinem Mountain-Bike auf der Friedrich-Ebert-Straße unterwegs. Auf dem dortigen Radweg war er offensichtlich plötzlich nicht mehr Herr der Lage. Er verlor die Kontrolle über das Zweirad und stieß mit einer Straßenlaterne zusammen. Hierbei verletzte sich der Mülheimer so schwer, dass ihn ein Rettungswagen in ein Krankenhaus bringen musste. Dort verblieb der Schwerverletzte stationär.

Aufgrund eines Vortests besteht der Verdacht, dass er über ein Promille Alkohol im Blut hatte. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Das Mülheimer Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen gegen ihn wegen Trunkenheit im Straßenverkehr aufgenommen.

Grundsätzlich gilt für ALLE Fahrzeugführer im Straßenverkehr, und darunter zählen auch die Radler: Der Verdacht einer Verkehrsstraftat liegt bereits ab 0,3 Promille plus Ausfallerscheinung oder Beteiligung an einem Verkehrsunfall vor. Das Unfallrisiko steigt quasi mit jedem Tropfen Alkohol. Lassen Sie sich, wenn Alkohol im Spiel war, besser mit einem Taxi nach Hause fahren oder benutzen Sie die öffentlichen Verkehrsmittel. So vermeiden Sie konsequent, sich selbst und andere Menschen zu gefährden oder zu verletzen. / MUe.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen