Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CE: Celle - Dachstuhlbrand

Celle (ots) - Am Montagnachmittag rückten Polizei und Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand eines ...

FW-MG: Bewohner stellt Gasgeruch fest

Mönchengladbach- Uedding, 18.04.2019, 20:17 Uhr, Neuwerker Straße (ots) - Ein aufmerksamer Bewohner eines ...

POL-DN: Hund überlebt Stunden in geparktem Auto nicht

Jülich (ots) - Nach stundenlangem Aufenthalt in einem verschlossenen Auto starb am Mittwoch ein Hund. Ein ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

30.04.2018 – 12:23

Polizei Essen

POL-E: Essen: Räuberische Erpressung in Essen-Altenessen - Polizei sucht Zeugen

Essen (ots)

45326 E.-Altenessen-Süd: Freitagmittag (27. April) kam es in einem Lebensmittelgeschäft auf der Krablerstraße zu einer räuberischen Erpressung. Über den Ausgangsbereich der Filiale betrat ein unbekannter Mann, gegen 13:50 Uhr, den Kassenbereich des Geschäftes. Maskiert mit einer schwarzen großen Sonnenbrille und unter Vorhalt eines Messers forderte er von einer 28-jährigen Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Der Täter flüchtete mit der Beute zu Fuß in unbekannte Richtung. Der Flüchtige kann wie folgt beschrieben werden: Er soll circa 30 Jahre alt und in etwa 1,80 Meter groß sein. Er hatte ein südländisches Erscheinungsbild und eine schlanke Statur. Während der Tatausführung trug der Mann einen grauen Trainingsanzug mit Kapuze. An den Ärmeln soll der Trainingsanzug grün abgesetzt gewesen sein. Zudem trug der Unbekannte schwarze Schuhe, Stoffhandschuhe und führte einen Stoffbeutel mit sich. Maskiert war der Mann mit einer schwarzen großen Sonnenbrille und der Kapuze des Trainingsanzuges, die er bis in die Stirn gezogen hatte. Der Ermittler der Kriminalkommissariats 31 sucht Zeugen die Angaben zu dem Täter oder seinem Fluchtweg machen können. Etwaige Zeugen die Beobachtungen im Bereich der Krablerstraße gemacht haben, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 0201/829-0 in Verbindung zu setzten./ SaSt

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung