Polizei Essen

POL-E: Essen: Polizei nimmt mutmaßlichen Autoknacker fest - Mindestens 30 aufgebrochene Autos im Südostviertel und Ostviertel

Essen (ots) - 45138 E.-Südostviertel/ Ostviertel: Am Montagmorgen, 12. März um 4:11 Uhr, ist ein 45-jähriger mutmaßlicher Autoknacker vorläufig festgenommen worden. Ein Zeuge beobachtete ihn dabei, wie er Autos in der Straße "Auf der Donau" aufbrach. Der Zeuge war durch ein Knallgeräusch alarmiert worden und konnte dann dabei zusehen, wie der Mann in ein Auto einstieg. Sofort rief er die Polizei an, sodass die Beamten den Tatverdächtigen noch in einem der Autos antrafen. Als er die Beamten sah, flüchtete der 45-Jährige, konnte aber unmittelbar gestellt und vorläufig festgenommen werden. Zudem fanden die Beamten einen Rucksack. In diesem befanden sich unter anderem Navigationsgeräte, weitere elektronische Geräte, Kleidung und Nahrungsmittel. Der Mann gestand in einer ersten Vernehmung, mehrere Fahrzeuge aufgebrochen und daraus diverse Gegenstände entfernt zu haben. Zudem gab er zu, in der Nacht vom 7. auf den 8. März in der Kaisershofstraße und in der Nacht vom 9. auf den 10. März in der Rauterstraße ebenfalls Autos aufgebrochen zu haben. Der Mann ohne festen Wohnsitz wurde dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an. Die Ermittlungen dauern an. / AKoe

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: