Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-K: 190521-4-K Mit gestohlener Bankkarte Geld abgehoben - Personenfahndung

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem unbekannten Mann, der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

19.02.2018 – 11:38

Polizei Essen

POL-E: Essen: Verkehrsunfall auf der Gladbecker Straße fordert vier Verletzte - Polizei sucht Zeugen

Essen (ots)

45127 E.-Stadtmitte: Am Sonntagnachmittag (18. Februar) gegen 17:10 Uhr ereignete sich auf der Gladbecker Straße ein Verkehrsunfall, an dem vier Fahrzeuge beteiligt waren und bei dem sich vier Personen verletzten. Mindestens eine Frau wurde schwer verletzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallgeschehen machen können. Ein 88- jähriger Mercedesfahrer fuhr auf dem rechten Fahrstreifen der Gladbecker Straße in Richtung Innenstadt. Er wollte auf den linken Fahrstreifen wechseln und übersah dabei aus bislang ungeklärter Ursache den VW Polo eines 23- jährigen Mannes und dessen beiden Mitfahrern (21,22). Er stieß mit seinem Heck gegen die Front des VW Polos. Der 23- jährige Fahrer lenkte noch so gegen, dass er selbst nicht in den Gegenverkehr gedrängt wurde. Der Mercedes ist durch den Zusammenstoß quer zur Fahrbahn über die bauliche Trennung in den Gegenverkehr gedrückt worden. Dort prallte der Merdecesfahrer mit seiner Beifahrerin (87) frontal gegen den Ford Focus einer 29- Jährigen. Dieser fuhr im Gegenverkehr auf der Gladbecker Straße in Richtung Altenessen. Ein Kradfahrer (58), der sich parallel neben dem Ford Focus befand, versuchte einen Zusammenstoß zu verhindern und stürzte im Rahmen einer Vollbremsung zu Boden. Der 88- jährige Mercedesfahrer verletzte sich leicht, seine Beifahrerin hingegen verblieb schwer verletzt im Krankenhaus. Mehrere Rettungswagen vor Ort brachten den Kradfahrer, sowie die 29- Jährige ebenfalls zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Der 23- Jährige und seine beiden Mitfahren kamen mit dem Schrecken davon und blieben glücklicherweise unverletzt. Etwaige Zeugen werden gebeten sich bei dem Verkehrskommissariat 1 unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung