Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

23.12.2017 – 11:31

Polizei Essen

POL-E: Essen: Messerangriff auf 34-Jährigen - Unbekannte Täter flüchtig

Essen (ots)

45139 E-Südostviertel: Heute Morgen, 23. Dezember gegen 0:30 Uhr, griff eine bislang unbekannte Person einen 34-jährigen Essener auf der Metzer Straße unvermittelt an. Durch die Angriffe erlitt der 34-Jährige lebensgefährliche Verletzungen, die derzeit in einem Krankenhaus behandelt werden. Nachbarn hatten die Schreie des Mannes vernommen und augenblicklich die Rettungsdienste alarmiert.

Unter Kriminalhauptkommissar Max Ströbele ist eine Mordkommission eingerichtet, welche die Hintergründe der Tat aufklären soll. Derzeit sucht die Polizei dringend Zeugen, die den Angriff auf der Metzer Straße gesehen haben. Möglicherweise hat jemand einen oder mehrere flüchtende Personen gesehen, die aus Richtung Metzer Straße gerannt sind. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0201/829-0 entgegen. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung