Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

08.12.2017 – 14:13

Polizei Essen

POL-E: Essen: Schwere Verkehrsunfälle in Essen fordern mehrere verletzte Personen - Polizei sucht Zeugen

Essen (ots)

45117 E.-Stadtgebiet: Im Laufe des gestrigen Tages (7. November) ereigneten sich im Stadtgebiet Essen zwei schwere Verkehrsunfälle. Gegen 9:30 Uhr war eine 65-Jährige mit ihrem Peugeot auf der Burggrafenstraße in Fahrtrichtung Franziskaner Straße unterwegs. Dort geriet die Essenerin aus noch ungeklärten Gründen in Höhe der Bahnunterführung in den Gegenverkehr. Sie stieß frontal mit einer ihr entgegenkommenden VW-Polo-Fahrerin (59) zusammen. An beiden Fahrzeugen entstand nicht unerheblicher Sachschaden. Während sich die 59-jährige Essenerin bei dem Zusammenstoß leicht verletzte, musste die 65-Jährige in ein Krankenhaus gefahren werden, wo sie stationär verblieb. Zur Klärung des Unfallhergangs hat das Verkehrskommissariat 1 die Ermittlungen aufgenommen. Kurz nach 16 Uhr krachte es erneut in Essen. Im Kreuzungsbereich Berthold-Beitz-Boulevard/ Pferdebahnstraße stieß eine Autofahrerin mit einem motorisierten Zweiradfahrer zusammen. Eine 52-jährige Essenerin war mit ihrem Alfa auf der Pferdebahnstraße unterwegs und beabsichtigte nach rechts auf den Berthold-Beitz-Boulevard abzubiegen. Beim Abbiegen touchierte die Autofahrerin offenbar einen ebenfalls auf den Berthold-Beitz-Boulevard einbiegenden 59-jährigen Kleinkraftfahrer, der zu Boden stürzte. Während die Fahrerin des Kleinwagens unverletzt blieb, musste der Essener, nach ersten medizinischen Versorgungen an der Unfallstelle, in eine Klinik gefahren werden. Dort verblieb er stationär. In beiden Fällen sucht die Polizei Zeugen, die die Unfallgeschehnisse beobachtet haben oder Angaben zu den Unfallhergängen machen können. Etwaige Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0201/829-0 mit der Polizei in Verbindung zu setzten. /SaSt

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell