Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

POL-VER: ++Fahndung nach unbekanntem Geldabheber - Polizei bittet um Mithilfe++

Oyten/Achim (ots) - Bereits im Dezember 2018 wurde einer 63-jährigen Frau in einem Lebensmitteldiscounter in ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

26.11.2017 – 16:50

Polizei Essen

POL-E: Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Duisburg und der Polizei Essen Oberhausen: Männliches Opfer (28 J.) nach Auseinandersetzung im Nachtexpress verstorben - 1. Folgemeldung

Essen (ots)

46047 OB-Neue Mitte: Nach der tödlichen Auseinandersetzung heute Nacht in Oberhausen konnte die Polizei einen ersten Tatverdächtigen festnehmen. Nachdem in den Medien der Sachverhalt berichtet und die Täterbeschreibungen bekannt gemacht wurden, meldete sich ein 20-jähriger Mann (deutsch-serbisch-marokkanisch) auf der Polizeiwache in Bottrop. In einer ersten Anhörung räumte er ein, heute Nacht an der Auseinandersetzung in Oberhausen beteiligt gewesen zu sein. Er wurde sofort festgenommen und wird durch die Beamten der Mordkommission jetzt intensiv befragt, um die weiteren Tatverdächtigen ermitteln zu können. Wir berichten nach. uf

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Essen