Polizei Essen

POL-E: Essen: Notbremsung von Linienbus fordert fünf verletzte - Polizei sucht Unfallverursacherin

Essen (ots) - 45138 E-Huttrop: Kurz vor der Haltestelle "Wasserturm" stürzten gestern Morgen, 14. November gegen 7:39 Uhr, mehrere Fahrgäste eines Linienbusses nach einer unvermittelten Notbremsung. Der Bus befand sich auf der Busspur, die parallel zur BAB 40 verläuft und beabsichtigte die Haltestelle "Wasserturm" anzufahren. Die Lichtzeichenanlage zeigte für den Busfahrer "Grün" als plötzlich eine Fußgängerin das Fußgängerrotlicht missachtete und den Fahrweg kreuzte. Um eine Kollision zu verhindern führte der Busfahrer (42) eine Notbremsung durch. Der Fahrer sprach daraufhin die Frau an, die kurz ihre Kopfhörer abnahm, dann aber ihren Laufweg fortsetzte. Im Bus stürzten mehrere Fahrgäste (33-50J) und erlitten leichte bis schwere Verletzungen. Unter Anderem fiel ein Fahrgast gegen eine Trennscheibe, die daraufhin splitterte. Rettungskräfte unterstützen die Maßnahmen der Polizei. Der Ermittler des Verkehrskommissariats sucht neben Zeugen des Unfalls auch die Unfallverursacherin. Diese wird beschrieben als zirka 170 cm groß, mit langen mittelblonden Haaren, bekleidet mit grauer Jacke und blauer Jeanshose. Zudem hatte sie eine kleine schwarze Tasche und rote Kopfhörer. Hinweise nimmt der Ermittler unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: