Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

27.10.2017 – 11:04

Polizei Essen

POL-E: Essen: Drei Raubüberfälle in einer Nacht in Borbeck - Zeugenaufruf

Essen (ots)

45355 E-Borbeck: Gestern Abend gegen 22 Uhr sind zunächst zwei junge Männer (15,18) unmittelbar hintereinander Opfer eines Raubes geworden.

Gegen 01:00 Uhr nachts ereignete sich ein Dritter Raubüberfall. Eine 31-Jährige kam dabei mit dem Schrecken davon. Der 18- jährige Essener lief auf der Kappenbergstraße nach Hause, als zwei Männer ihn nach dem Weg fragten. Als er stehen blieb, um mit den Personen zu reden, schlug einer der Täter ihm unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Er stürzte zu Boden. Dort entrissen die Unbekannten ihm die Jacke, indem sich seine Wertgegenstände befanden.

Kurze Zeit später - in unmittelbarer Nähe - ging der 15- Jährige durch den Park (Weidkamp / Armstraße / Hülsmannstraße) um kurz etwas aus dem Auto seines Vaters zu holen. Plötzlich stellten sich ihm zwei Fremde in den Weg, einer schlug ihm ins Gesicht, der andere Täter durchsuchte seine Taschen.

Beide jungen Männer erlitten einen Schock und leichte Verletzungen. Diese wurden im Krankenhaus erstversorgt.

Später in der Nacht gegen 01:00 Uhr leerte eine 31-jährige Essenerin den Sparkasten in einem Ladenlokal auf der Markstraße. Als diese mit den Inhalt des Sparkastens über die Marktstraße zu ihrem Auto auf einem Parkplatz am Weidkamp lief, bekam die Frau einen Stoß in den Rücken und fiel zu Boden. Dort entrissen die Tatverdächtigen ihr die Geldtasche. Die 31- Jährige erkannte nur noch zwei Männer, die fußläufig Richtung "Trasse" (Bahnhof-Borbeck) rannten.

Bei Eintreffen der Polizei war die Frau sehr aufgewühlt und aufgeregt, erlitt glücklicherweise keine körperlichen Verletzungen. Die Täter entwendeten in allen Fällen Bargeld und persönliche Gegenstände.

Die beiden männlichen Täter werden beschrieben als 180 cm groß, beide 18-25 Jahre alt, südländisches Aussehen, verständigten sich in gebrochenen deutsch und hatten kurze schwarze Haare. Einer der Täter trug eine Basecap, der andere hatte einen 3-Tage-Bart und eine auffällige Zahnlücke.

Zur Tatzeit trugen die Unbekannten dunkle Bekleidung, einer der beiden jedoch hatte eine helle Hose an. Zeugen werden gebeten sich bei dem Kriminalkommissariat 31 unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden./ JH

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell