Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KS: Schwalm-Eder-Kreis: Nachtrag zur Suche nach der vermissten 5-jährigen Kaweyar in Guxhagen

Kassel (ots) - In Ergänzung zur Erstmeldung von 18:02 Uhr wurde der Polizei zwischenzeitlich ein aktuelles ...

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

18.10.2017 – 06:05

Polizei Essen

POL-E: Essen: Die Polizei vollstreckt in 16 Städten in Nordrhein-Westfalen Verbotsverfügungen gegen den Verein Hells Angels MC Concrete City und seine Teilorganisation Clan 81 Germany

Essen (ots)

45117 E.-Stadtgebiet: Das Innenministerium NRW hat den Verein Hells Angels MC Concrete City und dessen Teilorganisation Clan 81 Germany heute verboten. Die Polizei vollstreckt heute (18.10.2017) die Verbotsverfügung in Nordrhein-Westfalen. Seit 6 Uhr werden in Erkrath, Wülfrath, Düsseldorf, Ratingen, Wuppertal, Köln, Leverkusen, Bergheim, Neuss, Pulheim, Kevelaer, Goch, Rösrath, Heiligenhaus, Krefeld und Warendorf zahlreiche Wohnungen und Geschäfte durchsucht. An den mehr als 50 Objekten sind unter der Führung des Polizeipräsidiums Essen über 700 Polizisten eingesetzt. An einigen der Objekte setzt die Polizei wegen der Gefährlichkeit einzelner Rocker Spezialeinsatzkommandos und darüber hinaus Einsatzhundertschaften, szenekundige Ermittler und zahlreiche Diensthunde ein. Die Polizeiführerin, Leitende Kriminaldirektorin Martina Thon: "Der Innenminister und die nordrhein-westfälische Polizei gehen mit dem Vereinsverbot konsequent gegen Rockerkriminalität vor. Sie machen deutlich, dass sie das kriminelle Tun dieser Gruppierung nicht dulden und die Bevölkerung vor deren Machenschaften schützen."

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung