Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

11.09.2017 – 14:54

Polizei Essen

POL-E: Essen: Trickdiebe beklauen Seniorenehepaar - Polizei sucht Zeugen

Essen (ots)

45145 E.-Frohnhausen: Am Freitag (8. September,13 Uhr) entwendeten zwei unbekannte Täter (w/m) diversen Schmuck aus der Wohnung eines Seniorenehepaares (80 J./86 J.) auf der Liebigstraße. Die beiden Trickdiebe gaben sich als Unitymedia Mitarbeiter aus und verschafften sich unter dem Vorwand, Störungen am Fernseher beheben zu wollen, Zutritt in die Wohnung der beiden Essener. Geschickt lenkten die unbekannten Trickdiebe das Paar ab, indem sie die Senioren um Mithilfe bei den angeblichen Reparaturen baten. Erst nachdem die Täter die Wohnung der Essener bereits wieder verlassen hatten, fiel der Verlust von diversen Schmuckgegenständen auf. Die Trickdiebe können wie folgt beschrieben werden: Die weibliche Täterin soll zirka 25 Jahre alt und in etwa 1,68 m groß gewesen sein. Sie hatte eine schlanke Statur und dunkle Haare, die zu einem Zopf gebunden waren. Die Frau trug eine blaue Unitymedia-Jacke und soll vermutlich italienischer oder spanischer Herkunft gewesen sein. Ihr Komplize soll zirka 1,68 m groß sein. Er soll kurze dunkle Haare und ein gepflegtes äußeres Erscheinungsbild haben. Er war ebenfalls bekleidet mit einer blauen Unitymedia-Jacke und soll südländischer Herkunft sein. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Trickdiebstahls und erbittet Hinweise auf die Identität der Täter. Hinweise nimmt die Polizei unter 0201/829-0 entgegen/SaSt

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung