Polizei Essen

POL-E: Essen: Nach Postbankbesuch erfolgte Übergriff auf Altenessener Seniorin- Polizei bittet um Wachsamkeit

Essen (ots) - 45326 E- Altenessen: Vor einer neuen Vorgehensweise von Trickdieben warnt die Essener Polizei. Donnerstagmittag (13. Juli, 12:45 bis 14 Uhr) besuchte eine rüstige und betagte Seniorin ihre Postbankfiliale in Altenessen. Sie bemerkte nicht, dass Strolche sie offenbar beobachteten, als sie etwas Geld von ihrem Konto abhob. Als sie später zu ihrer Wohnung, nahe dem Altenessener EKZ zurückkehrte, betrat ein Mann mit der älteren Dame den Flur, bevor die Haustüre ins Schloss fiel. Überrascht von dem Verfolger und seinem forschen Auftreten, er hielt ihr einen Zettel direkt vor das Gesicht, bemerkte sie sein Vorhaben zunächst nicht. Ihrem Bauchgefühl folgend schrie sie laut um Hilfe, um ihre Mitbewohner zu alarmieren. Der augenscheinlich hässliche Trickdieb, so eine Zeugenbeschreibung in der Strafanzeige, ergriff sofort die Flucht. Die Seniorin beschrieb ihn als etwa 30 Jahre alt, 155 cm groß und mit kurzen schwarzen, fast kahlen Haaren. Neben möglichen Zeugenhinweisen, die unter der Telefonnummer 0201-8290 mitgeteilt werden können, weist die Polizei nicht nur auf die bekannten Ausspähversuche von Kriminellen beim Geldabheben hin. Wie die Dame erst in ihrer Wohnung feststellte, hatte der Unbekannte offenbar zeitgleich mit dem Vorhalten des Papiers, ihren Stoffbeutel mit langen Schnitten durchtrennt. Nur die Hilferufe vereitelten letztendlich sein Vorhaben. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: