Polizei Essen

POL-E: Essen: Autofahrer bringt Radlerin zu Fall und fährt nach kurzem Stopp davon

Essen (ots) - 45359 E-Schönebeck: Nachdem ein Autofahrer gestern Abend (13. Juli, gegen 18:45 Uhr) eine Radlerin touchiert und zu Fall gebracht hatte, setzte der Unbekannte seine Fahrt nach kurzem Stopp fort.

Die 21-Jährige war am frühen Abend auf der Herbrüggenstraße in Richtung Heißener Straße unterwegs. Kurz nach der Kreuzung Schluchtstraße touchierte ein parallel fahrender silberner Kleinwagen, vermutlich ein Peugeot, den Lenker des Fahrrads.

Die junge Essenerin stürzte. Die Insassen eines entgegenkommenden weißen SUV hielten an und fragten nach dem Zustand der Gestürzten. Diese konnte ihre Fahrt zunächst fortsetzen. Wenige Meter weiter - der Fahrer des silbernen Autos hatte verkehrsbedingt anhalten müssen - konfrontierte die Radlerin den Unbekannten mit dem Geschehen.

Der vermutlich mindestens 60-jährige Mann, mit normaler Statur, weißem Haar, Bart um den Mund und Hornbrille gab an, nichts von einem Verkehrsunfall bemerkt zu haben, bevor er erneut davon fuhr.

Der Gesundheitszustand der Frau verschlechterte sich zusehends, so dass sie am Abend stationär in eine Klinik aufgenommen wurde.

Der zuständige Ermittler des Verkehrskommissariats 3 fordert den Fahrer des silbernen Kleinwagens dringend auf, sich unter der Telefonnummer 0201-829-0 bei der Polizei zu melden. Auch etwaige Zeugen, insbesondere die hilfsbereiten Insassen des weißen SUV, werden ebenfalls gebeten, mit der Polizei Kontakt aufzunehmen. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: