Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Hilfloser Mann auf der Hauptstrecke der Bundesbahn- Zwei Frauen verhinderten Schlimmes

Essen (ots) - 45468 MH-Altstadt I-Südwest: Zwei Frauen verhinderten Mittwochnachmittag (5. Juli, gegen 15:10 Uhr) offenbar Schlimmes, nachdem ein Mann östlich des Mülheimer Hauptbahnhofes über die Bahngleise, parallel zur Hingbergstraße torkelte. Um 15:06 Uhr erreichte die Polizei ein Anruf, in der eine Anwohnerin der Hingbergstraße von dem Mann auf den Gleisen berichtete. Vermutlich bereits am Hauptbahnhof hatte der 52-jährige Mülheimer die Gleise betreten und lief über die Hauptstrecke in Richtung Essen. Polizisten entdeckten den Mann in Begleitung einer Frau, als sie von der Bahnüberführung an der Brückstraße/ Heißener Straße Ausschau hielten. Über den etwa zwei Meter hohen Zaun des neben den Gleisen verlaufenden Radschnellweg (RS1) kletterten Polizisten auf die Gleisanlage. Zeitgleich veranlasste die Leitstelle der Polizei, dass die Zugführer auf der stark befahrenen Ruhrgebietsstrecke einen Warnhinweis auf die Personen im Gleis erhielten. Ein Zugführer konnte rechtzeitig bremsen, da er mit seinem ICE zuvor einen Halt am Mülheimer Hauptbahnhof hatte. Wie sich herausstellte, hatte auch die 17-Jährige aus einem Wohnungsfenster den hilflos wirkenden Mann gesehen und war ihm sofort zu Hilfe geeilt. Gemeinsam mit den Polizisten konnte der alkoholisierte und mutmaßlich unter Drogen stehende Mann von den Gleisen evakuiert und durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Dort kümmern sich nun Ärzte und Pfleger um den orientierungslosen Mann. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: