Polizei Essen

POL-E: Essen: Verdächtiger springt aus dem dritten Stockwerk - Person schwer verletzt

Essen (ots) - 45144 E-Frohnhausen: Heute Morgen, Montag 22. Mai gegen 9:15 Uhr, beabsichtigten Beamte der Kriminalpolizei den Verdächtigen eines Diebstahldelikts/unrechtmäßiges Abheben von Bargeld aufzusuchen. Nachdem die Beamten den Hausflur des Wohnhauses betraten, kam ihnen bereits der Verdächtige mit seiner mutmaßlichen Freundin (35) auf dem Treppenabsatz entgegen. Um eine zweifelsfreie Identifikation des Verdächtigen zu gewährleisten, beabsichtigen die Beamten zusammen mit dem Mann die Papiere (Ausweis / Reisedokumente) in der Wohnung der Freundin einzusehen. Bereits auf dem Weg in die im dritten Stockwerk befindliche Wohnung, begab sich die Freundin plötzlich nach unten und randalierte im Hausflur. Als sie auf einen Nachbarn (54) einschlug, griffen die Beamten ein. Der Freund nutze die Ablenkung, rannte in das dritte Stockwerk und sprang aus einem offenstehenden Fenster. Bei dem Aufprall zog er sich schwere Verletzungen zu, die derzeit in einem Krankenhaus behandelt werden. Er schwebt aber nicht in Lebensgefahr. Möglicherweise hält sich der Mann illegal in Deutschland auf. Die Personalien sind nicht eindeutig geklärt. Ein Rettungswagen brachte die Freundin in eine Klinik, nachdem sie suizidale Absichten äußerte. Wegen dem Angriff auf den Nachbarn erwartet sie eine Anzeige wegen Körperverletzung. Die Ermittlungen dauern an. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: