Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

28.02.2017 – 15:20

Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Polizei sucht Zeugen nach dreister Verkehrsunfallflucht an Altweiber - Verursacherin begutachtet Schaden und fährt davon

Essen (ots)

45476 MH-Styrum:

Nach einer dreisten Verkehrsunfallflucht sucht der zuständige Ermittler des Verkehrskommissariats 4 nach Zeugen - insbesondere nach einem unbekannten Hinweisgeber. Am vergangenen Donnerstag (Altweiber, 23. Februar, 13:45 Uhr) parkte eine Dame ihren schwarzen BMW der 1er-Reihe auf dem Parkplatz eines Discounters in der Heidestraße. Anschließend ging sie einkaufen. Als sie wenig später zu ihrem Wagen zurückkehrte, machte sie ein Mann auf Beschädigungen am linken, hinteren Kotflügel aufmerksam. Eine dunkelhaarige Frau mittleren Alters mit Pferdeschwanz habe ihren ebenfalls schwarzen 1er-BMW in der Nebenbox parken wollen und dabei das andere Auto beschädigt. Die Unbekannte sei ausgestiegen, habe den Schaden begutachtet und sein wenig später nach einem Einkauf beim Bäcker davongefahren. Ermittlungen des zuständigen Verkehrsermittlers bestätigen die Aussagen.

Zeugen der Verkehrsunfallflucht, insbesondere der genannte Hinweisgeber, werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 zu melden. Der Mann fuhr einen silbernen Wagen mit Stufenheck. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung