Das könnte Sie auch interessieren:

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

25.11.2016 – 16:22

Polizei Essen

POL-E: Essen: Raub in Wohnung - EG Jugend ermittelt Tatverdächtige

Essen (ots)

45145 E-Frohnhausen: Am Mittwoch, 23. November lud ein 21-jähriger Essener einen namentlich Bekannten (19) zum X-Box One-Spielen in seine Wohnung ein. Dieser erschien, entgegen der Absprache, mit drei weiteren Personen und zusammen spielte man an der Spielekonsole. Plötzlich griff einer der unbekannten Männer (18) den Essener an den Oberkörper, drückte ihn auf die Couch, währenddessen der namentlich bekannte Mann dem Wohnungsinhaber mehrfach ins Gesicht schlug. Die zwei anderen Heranwachsenden (18/19) griffen sich daraufhin die Spielekonsole, den Controller und das Handy des 21-jährigen und türmten zu viert aus der Wohnung. Ein Nachbar (27), der die Schreie und das Gepolter aus der Nachbarwohnung vernahm, begab sich zum Beraubten und rief die Polizei. Die EG-Jugend konnte nach kurzer Zeit Ermittlungserfolge verzeichnen und drei von vier Tatverdächtigen feststellen. Der letzte ist ebenfalls namentlich bekannt, konnte aber zur Sache noch nicht vernommen werden. Mit dem Diebesgut erschienen die Männer heute reumütig beim Sachbearbeiter der EG-Jugend und legten ein Geständnis ab. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung