Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

27.09.2016 – 15:31

Polizei Essen

POL-E: Essen: Raub auf Wettbüro - Foto - Polizei fahndet mit Phantombild

POL-E: Essen: Raub auf Wettbüro - Foto - Polizei fahndet mit Phantombild
  • Bild-Infos
  • Download

Essen (ots)

45326 E-Altenessen: Nach dem Raub auf ein Wettbüro in der Stauderstraße fahndet die Polizei nun mit einem Phantombild nach dem Täter.

Gegen 23:20 Uhr passte der Unbekannte den Angestellten (34) am 19. Sepember beim Verlassen des Ladenlokals ab. Er schlug dem 34-Jährigen ins Gesicht und forderte ihn auf, ins Geschäft zurückzukehren. Im Gebäude verlangte der mutmaßliche Räuber die Herausgabe der Tageseinnahmen. Ein Komplize wartete währenddessen am Steuer einer dunklen Limousine. Mit der Beute konnten die Männer wenig später im Auto fliehen.

Der Haupttäter ist etwa 38-40 Jahre alt, 1,73 - 1,76 Meter groß und stabil. Er ist vermutlich südländischer Abstammung und sprach gutes Deutsch. Seine Glatze war offensichtlich frisch rasiert. Zudem trug er bei Tatausführung einen 10-15 cm langen, gepflegten Bart, der an den Wangenseiten kurzgeschoren war. Seine Hände waren auffällig behaart. Bekleidet war der Gesuchte mit einem blau-weiß-karierten Hemd und einer kurzen, schwarzen Lederjacke mit silbernen Druckknöpfen.

Vom Fahrer des Fluchtwagens liegt keine Beschreibung vor.

Hinweise zu dem mutmaßlichen Räuber nimmt der zuständige Ermittler des Kriminalkommissariats 31 unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung