Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Essen mehr verpassen.

06.09.2016 – 11:49

Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Polizist wird während einer Unfallaufnahme beschossen - 26-Jähriger erleidet Gesichtsverletzungen - Festnahme - Täter benutzte offenbar Softairwaffe

Essen (ots)

45468 MH-Altstadt: Während einer Unfallaufnahme wurde ein 26-jähriger Polizeibeamte gestern Nachmittag (5. September) beschossen und verletzt.

Gegen 17:15 Uhr war eine Streife der Mülheimer Wache anlässlich eines Verkehrsunfalls auf der Bruchstraße eingesetzt, als einer der Beamten einen stechenden Schmerz im Gesicht verspürte. Offenbar hatte man auf ihn geschossen.

Vermutlich war der Angriff aus einem Fenster erfolgt. Ermittlungen lenkten den Fokus schnell auf eine nahegelegene Wohnung. Das Fenster zur Straße stand offen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden Polizisten neben geringen Mengen Betäubungsmitteln auch eine Pistole. Ob es sich dabei um eine Softair-Waffe handelt, klären die weiteren Ermittlungen. Den Wohnungsinhaber (38) nahmen Polizisten vorläufig fest. Er bestreitet die Tat. Nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der 39-jährige Mülheimer entlassen.

Die Gesichtsverletzungen des Polizisten mussten im Krankenhaus behandelt werden. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen
Weitere Meldungen: Polizei Essen