Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

20.07.2016 – 14:54

Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Polizisten finden Cannabispflanzen - Bewohnerin half ungewollt beim Auffinden der "Miniplantage"

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Polizisten finden Cannabispflanzen - Bewohnerin half ungewollt beim Auffinden der "Miniplantage"
  • Bild-Infos
  • Download

Essen (ots)

45472 MH- Heißen: Schreie einer Frau alarmierten vergangene Nacht (Mittwoch, 20. Juli) kurz nach Mitternacht die Beamten der Polizeiinspektion Mülheim. Als die Polizisten an einem Haus in der Klotzdelle eintrafen, hörten auch sie die Schreie. Da auf Klopfen und Schellen niemand öffnete, riefen die Beamten einen Schlüsseldienst zum Öffnen der Türe zu Hilfe. Bevor eine Bohrmaschine zum Einsatz kam, öffnete die 50-jährige Bewohnerin die Haustüre. Als sie den polizeilichen Weisungen zur Klärung der Umstände nicht nachkam und sie durch ihr aggressives Auftreten sogar eine Polizeibeamtin leicht verletzte, überwältigten sie die Beamten und schauten im Haus nach dem Rechten. Eine zweite, um Hilfe rufende, Frau fanden sie nicht, dafür jedoch mehrere im Kinderzimmer und im Keller befindliche Cannabispflanzen. Neben der allein lebenden 50- jährigen Frau, die zur Verhinderung weiterer Straftaten vorübergehend in Polizeigewahrsam genommen wurde, stellten die Beamten die beschriebenen Pflanzen, Heizlampen, Gartenschaufel, Schädlingsbekämpfungsmittel und andere zur Aufzucht genutzte Gegenstände sicher. Aufgrund des Cannabisgeruches wurde das Haus während der polizeilichen Maßnahmen gelüftet. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Essen