Polizei Essen

POL-E: Essen: 16-jähriger Intensivtäter in Untersuchungshaft - Ermittlungsgruppe Jugend ermittelt nach zwei Raubdelikten - mutige Zeugen halten Räuber fest 45127 Essen

Essen (ots) - Nach einem versuchten Raub auf einem Tankstellengelände an der Gladbecker Straße ordnete das Jugendgericht gestern (30. Juni) gegen einen 16 Jahre alten Intensivtäter die Untersuchungshaft an. Der 16-Jährige soll für mindestens zwei Raubdelikte verantwortlich sein. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (30. Juni) wurde er an einer Tankstelle in der Nähe des Essener Straßenstrichs vorläufig festgenommen. Besucher der Tankstelle (24, 48) hörten gegen 1:10 Uhr aus dem Toilettenbereich die Hilferufe einer Kundin (28). Als die beiden Männer und eine Frau der 28-Jährigen zu Hilfe eilten, wollte der 16-Jährige gerade die Toilette verlassen. Er wurde durch die Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei mit großer Mühe festgehalten. Vorgeworfen wird ihm, dass er die Kundin beraubt haben soll. Verantwortlich gemacht werden soll der 16 -Jährige auch für einen Raub vom 28. Juni. Hier soll er gegen Mitternacht eine 40 Jahre alte Passantin vor einem Kiosk "Am Freistein" überfallen haben. Bei seiner Festnahme an der Tankstelle führte er die Personalpapiere der Geschädigten vom zuvor begangenen Raub mit sich. Der als Intensivtäter bekannte Jugendliche wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt, der gegen ihn die Untersuchungshaft anordnete. Hag.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: