Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

06.05.2016 – 17:22

Polizei Essen

POL-E: Essen: Insgesamt sieben Personen erlitten bei fünf Unfällen Verletzungen

Essen (ots)

45117 E-Stadtgebiet: Bei insgesamt fünf Verkehrsunfällen auf Essener Stadtgebiet erlitten in den letzten beiden Tagen (4. und 5. Mai) sieben Personen Verletzungen. Am Mittwoch (4. Mai) gegen 7:20 fuhr eine 37 Jahre alte Frau mit ihrem Opel auf der Wattenscheider Straße in Richtung Rodenseelstraße. Im Kreuzungsbereich kam es zu einem Zusammenstoß mit einer 52-jährigen Radlerin. Nach eigenen Angaben übersah die Opelfahrerin beim Abbiegen das Zweirad. Mit einem Rettungswagen musste die Radfahrerin zur Behandlung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Nachmittag des gleichen Tages (4. Mai) wurde ein weiterer Radfahrer (48) ebenfalls schwer verletzt. Er war gegen 18 Uhr auf der Poststraße unterwegs und kollidierte mit einem überholenden Daimler A-Klasse. Dessen 79-jähriger Fahrer erklärte, anders als der 48-Jährige, er habe den erforderlichen Seitenabstand eingehalten. Das Verkehrskommissariat 2 ermittelt die Unfallursache. In der Nacht zum 5. Mai (gegen 3:30 Uhr) geriet ein 31-jähriger Fußgänger auf der Schützenbahn unter einen Linienbus und erlitt schwere Verletzungen. Zeugen beschreiben, dass der Mann während sich der Bus der Haltestelle näherte, seitlich mit den Beinen unter das Fahrzeug rutschte. Der 38 Jahre alte Busfahrer konnte vermutlich eine Kollision trotz Bremsung nicht verhindern. Ein Rettungswagen brachte den Mann zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Hospital. Auf der Alfredstraße erlitten, ebenfalls am 5. Mai, gegen 14:40 Uhr, zwei Motorradfahrer (28, 50) Verletzungen bei einem Zusammenstoß mit einem Auto. Der 42-jährige Hondafahrer fuhr in Richtung Rüttenscheid und wechselte auf die linke Fahrspur. Dort stieß er gegen einen 28-jährigen Kawasakifahrer, der durch die Wucht des Aufpralls zu Boden fiel. Der nachfolgende 50-jährige BMW-Fahrer konnte zwar noch ausweichen, stieß aber noch mit seinem Arm gegen das Auto. Dabei erlitt er leichte Verletzungen, sein 28-jähriger Begleiter wurde schwer verletzt. Am Donnerstagabend (5. Mai), gegen 18:25 Uhr, erlitten zusätzlich drei Personen Verletzungen bei einem Unfall in Stoppenberg. Eine 53-jährige Frau fuhr mit ihrem Daimler auf der Ückendorfer Straße und wollte nach links auf ihr Grundstück abbiegen. Während des Abbiegevorgangs kam es zur Kollision mit einem entgegenkommenden Opel Vectra (Fahrer 47). Bei dem Zusammenstoß erlitten die Daimlerfahrerin und ihr 34 Jahre alter Beifahrer leichte Verletzungen. Der 47-jährige Opelfahrer wurde schwer verletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der Verkehr in beide Richtungen gesperrt werden. In allen Unfällen ermitteln die jeweiligen Verkehrskommissariate die Unfallursachen. Zeugen zu den einzelnen Unfällen melden sich bitte bei der Polizei. Telefon: 0201-829 0. (Ho.)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung