Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

16.12.2015 – 14:46

Polizei Essen

POL-E: Essen: Mercedesfahrer flüchtet nach Zusammenstoß mit einem Jungen- Polizei fahndet nach silbernen Wagen

Essen (ots)

45239 E.- Werden:

Ein 9-jähriger Junge verletzte sich Montagnachmittag (14.12.2015, 16:20 Uhr) schwer, als ihn ein Auto auf der Ruhrtalstraße anfuhr und der Fahrer ihn schwer verletzt liegen ließ. Zusammen mit seinem 10-jährigen Freund ging der Junge, vom Schuirweg aus kommend, auf dem linken Fußweg in Richtung Werden. In Höhe der Hausnummer 73 wollten die beiden Jungen über die Straße laufen, um beim dortigen Discounter einzukaufen. Nach Auskunft seines Freundes prallte er dabei gegen einen silbernen Mercedes, der aus Richtung Werden kam und nach dem Unfall in Richtung Kettwig weiterfuhr. Als die Polizei an der Unfallstelle eintraf, versorgten bereits Sanitäter und der Notarzt das schwerverletzte Kind, welches sofort in ein Klinikum gefahren wurde. Möglicherweise konnten Unbeteiligter Beobachtungen machen, die dem ermittelnden Beamten des Verkehrskommissariat helfen können, den noch unbekannten Fahrer (-in) zu ermitteln. Vielleicht sah der Fahrer auch den Jungen nicht, der nach dem Aufprall noch einige Meter weiterlief, bevor er zusammenbrach. Hinweise werden an die zentrale Rufnummer der Polizei Essen 0201-8290 erbeten. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Essen