Polizei Essen

POL-E: Essen: Syrisches Flüchtlingspaar suchte polizeiliche Hilfe- Foto- Personalpapiere und hunderte Euro gingen in polizeiliche Verwahrung

2015-10-08_Polizisten danken der Essener Finderin
2015-10-08_Polizisten danken der Essener Finderin

Essen (ots) - 45143 E.- Altendorf:

Eine vor wenigen Monaten aus Syrien angekommene Frau suchte Dienstagnachmittag (6. Oktober) dringend polizeiliche Hilfe. Hatte sie doch eine "Last" zu tragen, die sie gerne abgeben wollte. Der diensthabende Beamte der Altendorfer Wache konnte der Frau und ihrem Mann schließlich helfen, als ein Bekannter als Übersetzer aushalf. Einige hundert Euro und Ausweispapiere nahm der Polizist als "Last" entgegen, die die Frau am Vortag auf dem Parkplatz eines nahegelegenen Supermarktes in einer Geldbörse gefunden hatte. Erfolglos versuchte sie bereits am Montagabend, ihren wertvollen Fund bei dem in der Nähe wohnenden Besitzer abzugeben. Die Anschrift fand sie in den Ausweisen. In dem Fundbericht vermerkte der Beamte, dass die Finderin ausdrücklich auf den ihr gesetzlich zustehenden Finderlohn verzichten würde. Der Besitzer, der später von dem Fund erfuhr und ebenfalls sofort zur Polizeiwache eilte, war glücklich und sicherte seinerseits eine Belohnung zu.

Auch die Beamten der Wache freuten sich über die Ehrlichkeit der jungen Frau, besorgten am heutigen Donnerstag (8. Oktober) kleine Präsente im Präsidium und brachten diese der überraschten Finderin. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: