Polizei Essen

POL-E: Essen: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und Polizei Essen - 30-Jähriger erleidet Schussverletzung

Essen (ots) - 45143 E-Altendorf: Ein 30-jähriger Mann aus Köln erlitt in der vergangenen Nacht (2. September) auf der Altendorfer Straße eine Schussverletzung.

Gegen 0:45 Uhr fiel der Schuss in einem Imbiss auf der Altendorfer Straße. Anschließend flüchtete der Täter.

Der 30-Jährige wurde zunächst vor Ort versorgt, anschließend in einer Klinik notoperiert. Lebensgefahr besteht aktuell nicht.

Unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Max Ströbele hat die Essener Polizei eine Mordkommission eingerichtet.

Die Fahndung nach dem Täter läuft auf Hochtouren.

Wir berichten nach. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: