Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Einbrecher gesucht - Wer kennt diesen Mann?

Bochum (ots) - Bereits am 18.01.2019, zwischen 0 und 2.10 Uhr, kam es in Bochum auf der Herner Straße 357 zu ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung mit Bildern aus einer Überwachungskamera Isernhagen-Süd: Unbekannte erbeuten bei Einbruch wertvolle Uhren

Hannover (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndet die Polizei öffentlich nach zwei ...

POL-DO: Lisa - wo bist Du?

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0334 Lisa - wo bist Du? Die Dortmunder Polizei sucht nach der 18-jährigen Lisa ...

25.08.2015 – 13:31

Polizei Essen

POL-E: Essen: Junge Frau bei Verkehrsunfall getötet- Autofahrer erfasste Fußgängerin auf dem Gehweg

Essen (ots)

45131 E.- Rüttenscheid: Um 8:05 Uhr am heutigen Dienstag (25. August) erfuhr die Polizei von einem Verkehrsunfall auf der Franziskastraße/ Ecke Rüttenscheider Straße, bei dem eine Fußgängerin überfahren und schwer verletzt worden sein soll. Wenige Minuten später trafen zahlreiche Rettungsfahrzeuge mit einem Notarzt, Feuerwehrmännern, Sanitätern und Polizisten an der Unfallstelle ein. Unter einem Opel Corsa eingeklemmt, fanden die Feuerwehrmänner eine junge, lebensgefährlich verletzte Frau. Spezielle Gerätschaften halfen, den Kleinwagen anzuheben und die verunfallte Fußgängerin zu bergen. Während der Notarzt und die Rettungssanitäter versuchten, die in Essen wohnende Frau zu reanimieren, kümmerten sich Sanitäter um den unter schweren Schock stehenden 80- jährigen Opelfahrer. Trotz der schnellen ärztlichen Hilfe an der Unfallstelle und ihrer Behandlung im Klinikum verstarb die 27- Jährige wenig später an ihren schweren Verletzungen. Auch der Autofahrer kam mit einem Schock ins Krankenhaus. Nach bisherigen Feststellungen der Polizei, die einen Sachverständigen der Dekra zur Unterstützung hinzuholte, befuhr der Essener Senior die ansteigende Franziskastraße in Richtung Holsterhausen. Keine 50 Meter vor der Kreuzung Rüttenscheider Straße kam der Senior in Höhe des Arosa- Hotels nach rechts von der Fahrbahn ab. Er prallte zunächst gegen ein Verkehrszeichen, rammte einen geparkten Wagen und erfasste die auf dem Gehweg laufende Fußgängerin, bevor der Wagen an der Hauswand zum Stehen kam. Obwohl die Personalien der jungen Frau schnell ermittelt waren, konnten die Ermittler erst am Mittag ihre Schwester in Italien erreichen und sie von dem tragischen Unfall unterrichten. Für eine knappe Stunde sperrten Polizisten die Franziskastraße in beide Richtungen. Bis gegen 11.30 Uhr blieben die Fahrspuren in Richtung Holsterhausen für die Unfallaufnahme gesperrt, bis das Tiefbauamt und die Feuerwehr die Verkehrssicherheit wieder hergestellt hatten. Das Verkehrskommissariat 2 wird den Unfall anhand der Spuren rekonstruieren. / Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung