Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

03.03.2015 – 12:48

Polizei Essen

POL-E: Essen: Mann wird bei Raub schwer verletzt - Polizei fahndet nach den Tätern

Essen (ots)

45147 E-Frohnhausen: Bereits am frühen Sonntagmorgen (1. März, gegen 5:30 Uhr) erlitt ein 25 Jahre alter Essener schwere Verletzungen bei einem Raub in Frohnhausen. Der Mann befand sich fußläufig auf dem Weg zur Arbeit, als er von zwei unbekannten Männer angesprochen und in gebrochenem Englisch um Feuer gebeten wurde. Während er einfach weiter ging, holten ihn die Täter ein, rissen ihn von hinten zu Boden und schlugen ihm mit einem harten Gegenstand einige Male auf Hüfte und Bauch. Aus seiner Hosentasche versuchte einer der Räuber, eine Geldbörse zu entwenden. Erst als ein Auto herannahte, ließen die Täter von dem 25-Jährigen ab und entkamen ohne Beute in Richtung Holsterhauser Platz. Verletzt suchte der junge Mann selbständig ein Krankenhaus auf und musste stationär behandelt werden. Erst gestern Morgen (2. März) erstattete er Anzeige bei der Polizei. Seitdem ermittelt das Kriminalkommissariat 31 wegen schweren Raubes und erbittet Hinweise auf die Identität der zwei Räuber. Die Täter sollen Osteuropäer sein. Sie sind etwa 35 bis 40 Jahre alt, 1,8 Meter groß, haben dunkle Haare und waren dunkel bekleidet. Einer trug eine blaue Jeans, der Andere eine schwarze Jogginghose. Hinweise bitte an das Raubkommissariat. Telefon: 0201 829 0. (Ho.)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizei Essen