Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Essen mehr verpassen.

17.02.2015 – 15:41

Polizei Essen

POL-E: Essen/ Herne: Falsche Enkel erbeuten wieder tausende Euro 45117 Essen/ Herne

Essen (ots)

Pünktlich mit dem Wochenbeginn (Montag,16.Februar ab 11:25 Uhr) sind auch die Trickbetrüger wieder aktiv. Falsche Enkel riefen wieder "ältere Familienangehörige" und berichten von Notfällen und dringend benötigtem Bargeld. Mal als angeblicher Enkel oder gern auch als gute Bekannte melden sich die sprachtrainierten Betrüger bei den älteren Mitbürgern. Wegen dringender Angelegenheiten bitten sie ihre "Angehörigen" oft um viele tausend Euro. So wurde gestern auch eine Dame aus Herne Opfer dieser Betrüger. Um ihrem Enkel schnell zu helfen organisierte Oma einen fünfstelligen Betrag und brachte das Geld persönlich nach Essen. Wie ihr zuvor erklärt und vorgelogen wurde, war nicht der "Enkel" am Treffpunkt, sondern eine fremde Frau, der sie das Bargeld übergab. Die Polizei warnt beinahe täglich vor Gaunern, denen immer neue Tricks einfallen, um älteren Mitbürgern zu schaden. Seien Sie Fremden gegenüber grundsätzlich misstrauisch, ob am Telefon oder an ihrer Haustüre. Beim geringsten Zweifel informieren Sie Angehörige, Freunde, Nachbarn oder notfalls auch die Polizei. Sollten Sie Opfer einer Straftat werden, helfen Sie der Polizei mit der Erstattung einer Anzeige bei der Strafverfolgung. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen
Weitere Meldungen: Polizei Essen