Polizei Essen

POL-E: Essen: Straßenräuber überfallen am Wochenende Passanten

Essen (ots) - 45127 E-Westviertel, 45127 E-Stadtkern:

Ein 25-Jähriger war am Samstag, 20. Dezember, gegen 21:50 Uhr, zu Fuß am Limbecker Platz unterwegs. Zwei cirka 25-Jährige sprachen den jungen Mann in Höhe eines Kinos an. In gebrochenem Englisch fragten sie nach einem Weg. Der hilfsbereite Passant ging einige Meter mit, um den gewünschten Weg zu beschreiben. Auf der Mittelstraße, in Höhe eines schwedischen Einrichtungshauses, griffen die Unbekannten den ahnungslosen Fußgänger unvermittelt an. Sie schubsten, schlugen und traten ihn. Bei diesem Handgemenge erbeuteten die Kriminellen Bargeld und ein Mobiltelefon. Nach dem Überfall flüchteten die Räuber in Richtung Hans-Böckler-Straße, von dort über einen Hügel auf die alte Bahntrasse und weiter in Richtung Uni. Nach Angaben des Geschädigten handelte es sich bei den Tätern um cirka 1,8 bis 1,85 Meter große Südosteuropäer. Einer trug eine weiße Jacke und eine dunkle Jeans. Sein Komplize war mit einer schwarzen Jacke und einer dunklen Jeans bekleidet.

Am Sonntag, 21. Dezember, gegen 3:50 Uhr, überfielen zwei Straßenräuber einen Schweden auf der Kettwiger Straße vor einer Diskothek. Ein Täter verwickelte den 19-Jährigen in ein Gespräch. Im gelang es, eine Geldbörse aus der Tasche des Touristen zu ziehen. Ein Mittäter kam hinzu und schlug dem Urlauber ins Gesicht. Mit Beute flüchtete das Duo in unbekannte Richtung. Der Geschädigte beschrieb die Räuber wie folgt: Beide waren cirka 20 Jahre alt. Sie trugen schwarze Oberbekleidung und blaue Jeans-Hosen. Einer war cirka 1,8 Meter groß. Sein Mittäter war cirka 1,7 Meter groß.

Das Kriminalkommissariat 31 hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zu den Gewalttätern oder deren Aufenthaltsort machen können. Hinweise nimmt die Polizei Essen unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen. / MUe.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: