Polizei Essen

POL-E: Essen: Schwer Verletze bei Unfällen in Kray und Heisingen

Essen (ots) - 45309 E-Kray, 45259 E-Heisingen: In Kray und Heisingen verletzten sich am 15. Dezember zwei Menschen schwer, als sie in Verkehrsunfälle verwickelt waren.

In Kray kollidierte ein Fahrrad gegen 15:20 Uhr, auf der Rotthauser Straße, mit dem Auto einer Gelsenkirchenerin. Die 34-Jährige befuhr einen Parkplatz und wollte nach rechts auf die Rotthauser Straße in Richtung Bonifaciusstraße abbiegen. Hierbei kollidierte die Chevrolet-Fahrerin mit einem Radler, der auf dem östlichen Radweg der Rotthauser Straße in Richtung Krayer Straße unterwegs war. Der 45-Jährige stürzte mit seinem Zweirad und verletzte sich schwer. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus. Das Verkehrskommissariat 1 hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang machen können. Hinweise bitte an die Polizei Essen unter der Telefonnummer 0201/829-0.

In Heisingen stießen gegen 19:50 Uhr zwei Autos auf der Wuppertaler Straße innerhalb einer Fahrbahnverengung zusammen. Eine 39-Jährige befuhr mit einem Polo die Wuppertaler Straße in Richtung Velbert. Die Wuppertalerin leitete zwischen der Satoriusstraße und der Ostpreußenstraße eine Vollbremsung ein. Eine Essenerin konnte ihren Mercedes nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr auf den Volkswagen auf. Durch den Aufprall erlitt die Vorausfahrende Verletzungen. Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus, wo sie stationär verblieb. Die Wuppertaler Straße musste in Richtung Velbert kurzfristig gesperrt werden. Das Verkehrskommissariat 2 leitet die Ermittlungen. / MUe.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: